Adhemar Molzberger: Unser Kandidat für die Landtagswahl

Adhemar Molzberger.

In der Sitzung des Vorstandes des SPD-Stadtverbands Siegenhaben die Vorstandsmitglieder einstimmig den StadtverbandsvorsitzendenAdhemar Molzberger als Kandidaten für den Wahlkreis 126 (Siegen,Freudenberg, Burbach, Neunkirchen) bei der kommenden Landtagswahlim Jahr 2022 nominiert.„Adhemar Molzberger ist als Stadtverbandsvorsitzender, Stadtrats- undKreistagsmitglied ein in der lokalen Politik sehr gut vernetzterSozialpolitiker. Durch seine offene und freundliche Art wird er in derBevölkerung geschätzt und hat mit dem Gewinn seines Direktmandats beider vergangenen Kreistagswahl auch schon gezeigt, dass er Wahlengewinnen kann. Als Vorstandsmitglied des AWO-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein-Olpe setzt er sich auch privat für benachteiligte Menschenein. Sein soziales Engagement kommt von Herzen. Er ist ein glaubhafterPolitiker. Dabei wirkt er nie aufgesetzt, sondern immer authentisch.Dadurch hat er gute Aussichten, das Direktmandat in unserem Wahlkreiszu gewinnen. Er hat uns als Person vollkommen überzeugt“, begründeteIngmar Schiltz als Mitglied der Kandidat*innenfindungskommission derSiegener SPD, warum sich diese einstimmig für Adhemar Molzbergerausgesprochen hat und ihn zur Wahl vorschlägt.„Ich bedanke mich für das mir entgegen gebrachte Vertrauen und daseinstimmige Votum des Siegener Stadtverbandsvorstandes“, freute sichAdhemar Molzberger über den starken Rückhalt aus der Partei. „AlsSozialpolitiker aus Leidenschaft und beruflich in der Eingliederungshilfe,Gesundheits- und Pflegebranche tätig sind auch die Gesundheits- und dieSozialpolitik die Themenfelder, für die ich mich zukünftig in Düsseldorfbesonders einsetzen möchte. Gesundheitspolitik muss wieder mehr ausder Sicht der Patientinnen und Patienten gedacht werden und nicht mitdem Fokus auf der Gewinnmaximierung. Das Fallpauschalensystem istdabei der falsche Ansatz. Es gehört grundlegend überarbeitet.Gesundheitspolitik ist Teil der Daseinsvorsorge. Es ist daher wichtig, dassausreichend Ärzte, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen für dieMenschen da sind. Dies hat gerade auch die Corona-Pandemie gezeigt.Das muss sich unsere Gesellschaft notfalls auch etwas kosten lassen.

Die Corona-Pandemie hat nicht nur die Wirtschaft schwer getroffen, auchdie kommunalen Finanzen leiden unter wegbrechenden Steuereinnahmen.Daher wird die finanzielle Unterstützung der Kommunen ein weiteresmeiner Schwerpunktthemen sein. Dazu gehört insbesondere die Lösungder Altschuldenproblematik der nordrhein-westfälischen Kommunen. Dennnur, wenn die kommunale Familie ausreichend in Bildung, Digitalisierung,Infrastruktur und in Klimaschutzmaßnahmen investieren kann, dannkönnen diese Zukunftsthemen auch gelöst werden“, skizzierte AdhemarMolzberger einige Schwerpunktthemen, mit denen er in den anstehendenWahlkampf ziehen will.Die endgültige Wahl der SPD-Landtagskandidat*innen für die beidenWahlkreise in unserem Kreisgebiet wird auf einerWahlkreisdelegiertenkonferenz erfolgen, die Anfang Juli stattfinden soll.